Der Kunde („Kunde“) akzeptiert vorbehaltlos die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Yottahosting AG („Provider“) durch:


a) das Ausfüllen der Online Anmeldemaske zur Bestellung von Angeboten der Yottahosting AG oder

b) die Unterzeichnung einer Auftragsbestätigung oder

c) die Bezahlung einer Dienstleistung per Rechnung oder in Bar vor Ort


Der Provider behält sich das Recht vor, diese Bedingungen jederzeit zu ändern. Die geänderten Bedingungen treten mit der Veröffentlichung auf der Webseite in Kraft. Yottahosting AG wird alle notwendigen Anstrengungen unternehmen, um den Kunden auf die geänderten Bedingungen hinzuweisen.


Urheberrecht


Die Inhalte unserer Webseiten sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veränderung dieser Seiten ist in jedem Fall untersagt. Ohne vorherige, schriftliche Bestätigung ist das Reproduzieren, Verlinken oder Benutzen für öffentliche oder kommerzielle Zwecke untersagt. Wenn Sie Sie Software und/oder andere Informationen herunterladen oder auf andere Weise bearbeiten, bleiben sämtliche Eigentumsrechte bei uns (ausser ausdrücklich erwähnt). Quickdesigner® und easyclick® sind geschützte Marken.


Wir sind nicht Inhaber sämtlicher Marken, die in den auf unseren Webseiten enthaltenen Informationen, Dokumenten und Angaben erwähnt werden.


I. Software as a Service (SaaS) – Vertrag


1. Der Provider erbringt für seine Kunden SaaS-Dienstleistungen über das Medium Internet im Bereich e-Commerce und Content Management.


2. Gegenstand des Vertrages ist:

1. die Überlassung von Software durch den Provider zur Nutzung über das Internet und

2. die Speicherung von Daten des Kunden (Data-Hosting)


II. Softwareüberlassung


1. Der Provider stellt dem Kunden für die Dauer dieses Vertrages die Software gemäss Auftragsbestätigung/Rechnung in der jeweils aktuellen Version über das Internet gegen Entgelt zur Nutzung zur Verfügung. Zu diesem Zweck speichert der Provider die Software auf einem Server, der über das Internet für den Kunden erreichbar ist.


2. Der Provider entwickelt die Software laufend weiter und wird diese durch laufende Updates und Upgrades verbessern. Der jeweils aktuelle Funktionsumfang ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung auf der Website des Providers.


3. Der Provider überwacht laufend die Funktionstüchtigkeit der Software und beseitigt nach Massgabe der technischen Möglichkeiten Softwarefehler. Ein Fehler liegt insbesondere vor, wenn die Software, die in der Leistungsbeschreibung angegebenen Funktionen nicht erfüllt, falsche Ergebnisse liefert oder in anderer Weise nicht funktionsgerecht arbeitet, so dass die Nutzung der Software unmöglich oder erheblich eingeschränkt ist.


III. Nutzungsrechte an der Software


1. Der Provider räumt dem Kunden das nicht ausschliessliche und nicht übertragbare Recht ein, die Software während der Dauer des Vertrages und bei fristgerechter Bezahlung im Rahmen der SaaS-Dienste bestimmungsgemäss zu nutzen.


2. Der Kunde darf die Software weder vervielfältigen noch bearbeiten, sofern dies nicht in der aktuellen Leistungsbeschreibung auf der Website ausdrücklich erlaubt ist. Verboten ist insbesondere die auch nur vorübergehende Installation oder das Speichern der Software auf Datenträgern (Festplatten o. ä.) der vom Kunden eingesetzten Hardware (Arbeitsspeicher ausgenommen).


3. Der Kunde ist nicht berechtigt, diese Software Dritten gegen Entgelt oder unentgeltlich zur Nutzung zur Verfügung zu stellen. Jede Form einer Bereitstellung der Software an Dritte ist dem Kunden ausdrücklich untersagt.


4. Der Kunde verpflichtet sich, seine etwaigen Vertragsbeziehungen zu Dritten derart auszugestalten, dass eine unentgeltliche Nutzung der Software durch Dritte ausgeschlossen ist.


5. Der Kunde hat die Möglichkeit über die Software hinaus, verschiedene Add-ons (Zusatzpakete) zu bestellen. Solche Add-ons können insbesondere die Integrationen zu Software von Drittanbietern ermöglichen (Schnittstellen). Sofern für die Nutzung eines solchen Add-ons Zugriffsrechte erforderlich sind, erklärt sich der Kunde mit Bestellung des Add-ons ausdrücklich einverstanden, sämtliche hierfür notwendigen Zugriffsrechte zu gewähren.


6. Der Provider stellt dem Kunden eine Schnittstelle (API) zur Kommunikation mit Software von Drittanbietern zur Verfügung. Die Haftung für allfällige Schäden, welche durch den Einsatz dieser Software entstehen könnten, wird ausgeschlossen. Unbesehen von anderslautenden Zusicherungen hat der Provider in jedem Fall das Recht, den Zugriff auf diese Schnittstelle aus wichtigem Grund jederzeit teilweise oder ganz einzuschränken.


Kostenlose, freiwillige Leistungen und Services des Providers können jederzeit eingestellt werden. Der Kunde hat somit in diesem Fall keinen Anspruch auf Fortführung des Services.


IV. Data-Hosting


1. Der Provider überlässt dem Kunden einen definierten Speicherplatz auf einem Server zur Speicherung seiner Daten. Sofern der Speicherplatz zur Speicherung der Daten nicht ausreichen sollte, wird der Provider den Kunden rechtzeitig informieren. Sofern der Kunde anschliessend nicht weiteren Speicherplatz gegen Entgelt bestellt, werden Daten, welche den vorhandenen Speicherplatz übersteigen, nicht mehr gespeichert.


2. Der Provider trägt dafür Sorge, dass die gespeicherten Daten über das Internet im Rahmen der technischen Möglichkeiten abrufbar sind.


3. Der Kunde ist nicht berechtigt, diesen Speicherplatz einem Dritten teilweise oder vollständig, gegen Entgelt oder unentgeltlich zur Nutzung zu überlassen.


4. Der Kunde verpflichtet sich, keine Inhalte auf dem Speicherplatz zu speichern, deren Bereitstellung, Nutzung und Veröffentlichung gegen geltendes Recht oder Vereinbarungen mit Dritten verstösst.


5. Der Provider ist verpflichtet, im Rahmen der technischen Möglichkeiten geeignete und zumutbare Vorkehrungen gegen Datenverlust und zur Verhinderung unbefugten Zugriffs Dritter auf die Daten des Kunden zu treffen. Zu diesem Zweck wird der Provider regelmässig Backups vornehmen und Firewalls installieren.


6. Der Kunde bleibt in jedem Fall Alleinberechtigter an seinen Daten und kann daher vom Provider während der Laufzeit des Vertrages und unter der Voraussetzung der bezahlten Rechnung die Herausgabe einzelner oder sämtlicher Daten verlangen, ohne dass ein Zurückbehaltungsrecht seitens des Providers besteht. Die Herausgabe der Daten erfolgt nach Wahl des Kunden entweder durch Übergabe von Datenträgern oder durch Übersendung über ein Datennetz. Der Kunde hat keinen Anspruch auf die zur Verwendung bzw. Nutzung der Daten geeignete Software.


7. Wenn der Kunde gegen die Allg. Vertragsbedingungen und/oder geltendes Recht verstösst oder mit der Zahlung der vereinbarten Leistungen mehr als 30 Tage in Verzug ist, kann der Provider den Zugang zu den Leistungen sperren


8. Nach Kündigung des Vertrages ist der Kunde noch während 10 Tagen ab Kündigungstermin berechtigt die Herausgabe seiner Daten unter den Voraussetzungen von Ziff. 6 vorstehend zu verlangen. Der Provider ist nicht verpflichtet, Daten des Kunden über diesen Zeitraum hinaus bei sich zu speichern. Sollte ein Kunde nach Ablauf der einmonatigen Frist die Herausgabe von Daten verlangen und sind diese beim Provider noch vorhanden, so gibt der Provider die Daten nach Bezahlung der hierfür tatsächlich anfallenden Kosten an den Kunden heraus.


V. Support & Kundendienst


1. Der Provider wird Anfragen des Kunden zur Software und weiteren SaaS-Diensten innerhalb der auf der Website veröffentlichten Geschäftszeiten so rasch wie möglich nach Eingang der jeweiligen Frage telefonisch oder schriftlich beantworten (über das Support Portal, per E-Mail oder telefonisch).


VI. Beeinträchtigung der Erreichbarkeit


1. Anpassungen, Änderungen und Ergänzungen der vertragsgegenständlichen SaaS-Dienste sowie Massnahmen, die der Feststellung und Behebung von Funktionsstörungen dienen, werden nur dann zu einer vorübergehenden Unterbrechung oder Beeinträchtigung der Erreichbarkeit führen, wenn dies aus technischen Gründen geboten ist.


2. Die Überwachung der Grundfunktionen der SaaS-Dienste erfolgt täglich. Die Wartung der SaaS-Dienste erfolgt grundsätzlich während unseren Geschäftszeiten.


Die Behebung von Störungen und der Ausbau der Dienstleistungen können kurze Unterbrechungen des Betriebs erfordern. Der Kunde wird wenn möglich frühzeitig informiert, sofern die Umstände es erlauben.


Bei schweren Fehlern – die Nutzung der SaaS-Dienste ist nicht mehr möglich bzw. erheblich eingeschränkt – erfolgt die Wartung in der Regel binnen 8 Stunden ab Kenntnis oder Verständigung durch den Kunden.


Vorübergehende Unterbrechungen (z.B. Serverunterbrechung, Stromausfall, Software- oder Hardwarefehler) der Leistungen begründen weder ein Recht auf Gewährleistung noch das Recht zur ausserordentlichen Kündigung durch den Kunden.


3. Die Verfügbarkeit des einzelnen SaaS-Dienstes beträgt 99,5% im Jahresdurchschnitt.


VII. Pflichten des Kunden


1. Der Kunde darf die vom Provider erstellten Designs nur für seine Webseite nutzen. Ebenfalls Layout, Schriftarten dürfen nicht auf fremden Systemen gespeichert, bzw. auf fremden Servern genutzt werden. Die Veröffentlichung dieser Inhalte und Designs z.B. im Internet oder in Printmedien ist untersagt.


2. Der Kunde ist verpflichtet, den unbefugten Zugriff Dritter auf die Software durch geeignete Vorkehrungen zu verhindern. Zu diesem Zweck wird der Kunde, soweit erforderlich, seine Mitarbeiter auf die Einhaltung des Urheberrechts hinweisen. Insbesondere wird der Kunde seine Mitarbeiter anweisen, keine Vervielfältigungen der Software anzufertigen bzw. Zugangsdaten an Dritte weiterzugeben.


3. Der Kunde ist selbst für die Eingabe und Pflege seiner zur Nutzung der SaaS-Dienste erforderlichen Daten und Informationen verantwortlich – unbeschadet der Verpflichtung des Providers zur Datensicherung.


4. Der Kunde ist verpflichtet, seine Daten und Informationen vor der Eingabe auf Viren oder sonstige schädliche Komponenten zu prüfen und hierzu dem Stand der Technik entsprechende Schutzprogramme (Virenschutzprogramme) einzusetzen.


5. Der Kunde verpflichtet sich, Inhalte die nicht zulässig sind (z.B. Geschäftsgeheimnisse, Betrug, Pornographie, Rassismus) zu vermeiden.


6. Der Kunde hat alle Massnahmen zu treffen, die nach pflichtgemässem Ermessen des Providers für die Wahrung oder Verbesserung der Sicherheit der Daten, der Software und der Netzwerkverbindungen erforderlich sind. Der Nutzer verpflichtet sich beispielsweise, das Passwort regelmässig, zumindest aber alle sechzig (60) Tage zu ändern.


7. Der Kunde gewährleistet, seine persönlichen Daten wahrheitsgemäss und vollständig anzugeben, sowie auf dem aktuellen Stand zu halten.


8. Der Provider kontaktiert den Kunden auf elektronischem Weg bei wichtigen Informationen oder technischen Änderungen. Dazu verpflichtet sich der Kunde, seine Daten auf aktuellem Stand zu halten. Der Provider übernimmt keinerlei Haftung oder Verantwortung dafür, wenn Benachrichtigungen per E-Mail nicht ankommen, weil die Adressdaten nicht aktuell sind. 


VIII. Entgelt


1. Der Kunde verpflichtet sich, an den Provider für die Softwareüberlassung und das Data-Hosting das gemäss seinem Abo vereinbarte Entgelt zzgl. gesetzlicher MwSt. zu bezahlen.


2. Der Provider wird dem Kunden eine Abrechnung über das vertraglich geschuldete Entgelt elektronisch übersenden.


3. Der Provider ist dazu berechtigt, durch schriftliche Mitteilung an den Kunden jeweils zum nächst möglichen Kündigungstermin eine Anpassung der Entgelte und Leistungsinhalte vorzunehmen. Gründe für eine solche Leistungsänderung sind insbesondere der technische Fortschritt und die Weiterentwicklung der Software. Will der Kunde den Vertrag nicht zu den geänderten Tarifen fortführen, ist er zur ausserordentlichen, schriftlichen Kündigung mit einer Frist von 14 Tagen, zum Änderungszeitpunkt berechtigt.


IX. Gewährleistung/Haftung


1. Der Provider leistet für die Funktions- und die Betriebsbereitschaft der SaaS-Dienste Gewähr gemäss den Bestimmungen in diesen AGB.


2. Der Kunde verpflichtet sich, den Provider von allen Ansprüchen Dritter, die auf den von ihm gespeicherten Daten beruhen, freizustellen und dem Provider sämtliche Kosten zu ersetzen, die diesem wegen möglicher Rechtsverletzungen entstehen.


3. Der Provider ist zur sofortigen Sperre des Speicherplatzes berechtigt, wenn der begründete Verdacht besteht, dass die gespeicherten Daten rechtswidrig sind und / oder Rechte Dritter verletzen. Ein begründeter Verdacht für eine Rechtswidrigkeit und / oder eine Rechtsverletzung liegt insbesondere dann vor, wenn Gerichte, Behörden und / oder sonstige Dritte den Provider davon in Kenntnis setzen. Der Provider hat den Kunden von der Entfernung und dem Grund dafür unverzüglich zu verständigen. Die Sperre ist aufzuheben, sobald der Verdacht vollumfänglich entkräftet ist.


4. Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen schliesst der Provider jegliche Haftung gegenüber dem Kunden (oder jedem Dritten) insbesondere für die Erfüllung seiner vertraglichen und ausservertraglichen Pflichten und für den Verlust von Daten und Entlang von Gewinn aus (einschliesslich für Fahrlässigkeit). Dieser Haftungsausschluss gilt auch für den Schaden der direkt oder indirekt durch die Nutzung der Software entsteht.


5. In allen Fällen, unabhängig von der Haftungsgrundlage, ist die gegenseitige Haftung der Vertragsparteien auf den Betrag der monatlichen Zugangsgebühren in den letzten zwölf Monaten vor Entstehung des Schadens beschränkt.


6. Der Kunde ist für den gesamten Inhalt seiner Website verantwortlich. Der Provider ist nicht verpflichtet, die Website des Kunden auf allfällige Rechtsverstösse zu überprüfen.


7. Durch den Provider werden regelmässig Sicherheitskopien (Backups) seiner Webserver erstellt. Teilweise können einzelne Seiten und/oder Inhalte nach diesen Backups nicht wiederhergestellt werden. Der Kunde ist für die Speicherung und Sicherung der Daten/Inhalte seiner Website verantwortlich. Der Kunde sollte regelmässige Backups der Inhalte seiner Website erstellen, um Datenverlust zu vermeiden.


8. Der Kunde ist verpflichtet, die je nach Land gültigen Rechtsvorschriften sowie die Gesetze gemäss schweizerischem Recht einzuhalten. Die gesetzlichen Vorschriften zum Betrieb eines Online-Shops sind gegebenenfalls speziell zu beachten.


X. Laufzeit, Kündigung, Auflösung


1. Das Vertragsverhältnis beginnt mit der Anmeldung und Registrierung durch den Kunden. Derzeit besteht für den Kunden die Möglichkeit Jahresabos zu wählen.


2. Jahresabos werden für die Zeitdauer von einem Jahr abgeschlossen. Sofern der Kunde nicht spätestens 60 Tage vor Ablauf der Jahresfrist schriftlich kündigt, verlängert sich das Abo jeweils automatisch um ein weiteres Jahr. Die Rechnungsstellung des Jahresabos erfolgt jährlich im Voraus.


3. Die sofortige Auflösung des Vertrages aus wichtigem Grund bleibt den Parteien unbenommen. Ein wichtiger Grund zur sofortigen Auflösung dieses Vertrages liegt für den Provider insbesondere in folgenden Fällen vor:


1. wenn der Kunde in Konkurs fällt oder die Konkurseröffnung mangels Aktiven eingestellt wurde

2. wenn der Kunde mit Zahlungsverpflichtungen aus diesem Vertragsverhältnis im Ausmass von mindestens einem Monatsentgelt im Verzug ist

3. wenn der Kunde bei Nutzung der vertragsgegenständlichen Dienste schuldhaft Rechtsvorschriften verletzt oder in Urheberrechte, gewerbliche Schutzrechte oder Namensrechte Dritter eingreift

4. bei Nutzung der vertriebenen Dienste zum Zwecke der Förderung gesetzwidriger , krimineller und ethisch bedenklicher Handlungen durch den Kunden


XI. Datenschutz/Geheimhaltung


1. Der Provider verpflichtet sich, über alle ihm im Rahmen der Vorbereitung, Durchführung und Erfüllung dieses Vertrages zur Kenntnis gelangten vertraulichen Vorgänge, insbesondere Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse des Kunden, Stillschweigen zu bewahren und diese Informationen ohne Ermächtigung des Kunden nicht an aussenstehende Dritte weiterzugeben. Dies gilt gegenüber jeglichen unbefugten Dritten, sofern die Weitergabe von Informationen nicht zur ordnungsgemässen Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen des Providers erforderlich ist.


2. Der Provider ist berechtigt, den Kunden – dessen schriftlichen Widerspruch vorbehalten – öffentlich als Referenz zu nennen und Allgemeines über den vereinbarten Vertrag in geeigneter Weise für Marketing- und Vertriebszwecke zu nutzen.


3. Der Provider ist im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen ermächtigt, Nutzerdaten für betriebliche Zwecke (insb. Marktforschung) zu speichern und auszuwerten. Der Kunde erklärt sich hiermit ausdrücklich einverstanden.


XII. Immaterialgüterrechte


1. Alle Immaterialgüterrechte an den Dienstleistungen, der Software, der Website sowie der Dokumentation über die Dienstleistungen verbleiben im Eigentum des Providers.


XIII. Mitteilungen


1. Sämtliche Mitteilungen sind, sofern in diesem Vertrag oder von Gesetzes wegen nicht zwingend eine strengere Form vorgesehen ist, schriftlich an die bei der Registrierung des Kunden bzw. auf der Website des Providers angegebene Adressen zu richten. Die Übersendung E-Mail genügt jeweils dem Schriftlichkeitserfordernis. Mitteilungen des Providers an die vom Kunden bei der Registrierung bzw. anlässlich des Vertragsabschlusses angegebene E-Mail-Adresse gelten in jedem Fall als schriftliche Mitteilung.


2. Die Vertragspartner sind verpflichtet, dem anderen Vertragspartner Adressenänderungen (inkl. E-Mail und Telefonnummer) unverzüglich bekannt zu geben. Andernfalls gelten Mitteilungen an die zuletzt schriftlich bekannt gegebenen Adresse als rechtswirksam zugegangen.


XIV. Salvatorische Klausel


1. Im Falle der ganzen oder teilweisen Unwirksamkeit einzelner Klauseln der vorliegenden Vereinbarung sind eventuell unwirksame Bestimmungen so umzudeuten, zu ergänzen oder zu ersetzen, dass der mit der unwirksamen Bestimmung verfolgte wirtschaftliche Zweck erreicht wird. Dasselbe gilt für den Fall, dass Regelungslücken in dieser Vereinbarung vorhanden sein sollten.


XV. Gerichtsstand und Rechtswahl


1. Die Parteien vereinbaren hinsichtlich sämtlicher Rechtsbeziehungen aus diesem Vertragsverhältnis die Anwendung des Rechts der Schweizerischen Eidgenossenschaft unter Ausschluss der Regelungen des internationalen Privatrechts (IPR) sowie des einheitlichen UN-Kaufrechts (CiSG).


2. Für sämtliche Streitigkeiten, die im Rahmen der Abwicklung dieses Vertragsverhältnisses entstehen, wird Uster (ZH) als ausschliesslicher Gerichtsstand vereinbart.


Haftungsauschluss


Wir übernehmen keine Garantie, dass Software, Informationen, Dokumente oder andere Angaben, welche über eine ihrer Webseiten zugänglich sind, frei von Viren oder anderen schädlichen Komponenten sind.


Wir haften in keinem Fall für allfällige direkte oder indirekte Schäden und Folgeschäden, die aufgrund des Gebrauchs von Software, Informationen und Material von unseren Webseiten bzw. durch den Zugriff über Links auf andere Webseiten entstehen.


Datenschutz


Diese Datenschutzerklärung findet auf allen von Yottahosting AG angebotenen Webseiten Anwendung. Yottahosting AG behält sich ausdrücklich vor, die Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern.

Beschaffung und Bearbeitung und personenbezogener Daten


Sie können unsere Seite besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Wir speichern lediglich Zugriffsdaten ohne Personenbezug wie z.B. den Namen Ihres Internet Service Providers, die Seite, von der aus Sie uns besuchen oder den Namen der angeforderten Datei. Diese Daten werden wir ausschliesslich zur Verbesserung unseres Angebots auswerten und erlauben keinen Rückschluss auf Ihre Person. Personendaten werden nur erhoben, wenn Sie uns diese im Rahmen Ihrer Bestellung mitteilen. Siehe dazu auch unsere AGB.


Verwendung von Cookies


Auf verschiedenen Seiten verwenden wir Cookies, um den Besuch unserer Website attraktiver zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer abgelegt werden. Die meisten der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder von Ihrer Festplatte gelöscht (sog. Sitzungs- oder Session-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Computer und ermöglichen uns, Sie bei Ihrem nächsten Besuch wieder zu erkennen (sog. dauerhafte Cookies). Unseren Partnerunternehmen ist es nicht gestattet, über unsere Website Personendaten mittels Cookies zu beschaffen oder zu bearbeiten.

Sie können die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser verhindern, indem Sie über die Menüleiste ”Extras > Internetoptionen > Datenschutz“ (Internet Explorer) bzw. ”Einstellungen > Datenschutz“ (Firefox) die Speicherung und das Lesen von Cookies einschränken oder ausschalten. Bitte beachten Sie, dass Sie gewisse Funktionen unserer Website ohne Cookies nicht nutzen können.


Google Analytics


Unsere Webseite benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (”Google“). Google Analytics verwendet sog. ”Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite (einschliesslich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern.


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden. Andernfalls ziehen Sie ggf. die Möglichkeiten zur Deaktivierung von Google Analytics in Betracht.


Verwendung von Social Plugins Facebook


Unsere Webseite verwendet Social Plugins (”Plugins“) des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird (”Facebook“). Die Plugins sind mit einem Facebook Logo gekennzeichnet. Wenn Sie unsere Webseite aufrufen, die ein solches Plugin enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass Sie die entsprechende Seite unserer Webseite aufgerufen haben. Sind Sie bei Facebook eingeloggt kann Facebook den Besuch Ihrem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den „Gefällt mir“ Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert.


Informationen über Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre können den Datenschutzrichtlinien von Facebook unter https://www.facebook.com/policy.php entnommen werden. Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook über unsere Webseite Daten über Sie sammelt, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Webseite bei Facebook ausloggen.


 

Ausschliesslicher Gerichtstand ist

CH-8610 Uster


Uster, 1. Oktober 2016